Schlafstörungen

Im Schlaf erholen wir uns von den Anstrengungen und Belastungen unseres Lebens, gewinnen neue Kraft, verarbeiten die vielen Erlebnisse und Lernfortschritte des Tages und bauen sie in unser Gehirn ein. Infolgedessen kann es eine gro√üe k√∂rperliche und seelische Belastung werden, wenn wir √ľber l√§ngere Zeit nicht mehr einschlafen k√∂nnen, nachts lange wach liegen oder morgens sehr fr√ľh erwachen. In vielen F√§llen ist die Ursache eine seelische Schieflage: Wir haben Sorgen oder √Ąngste, verbrauchen zu viel Kraft und haben zu wenig Ressourcen oder wir leiden an einer Depression.

Einerseits ist es da hilfreich zu akzeptieren, dass es durchaus normal ist, wenn wir nicht jede Nacht acht Stunden lang durchschlafen. Andererseits k√∂nnen wir aber auch lernen, uns mit Entspannungsverfahren oder ROMPC¬ģ (siehe ‚ÄěTrauma‚Äú) die n√∂tige Bettschwere zu verschaffen und zu einer ‚ÄěSchlafhygiene‚Äú gelangen. Und nicht zuletzt kann es wichtig sein sich anzuschauen, welche seelische Schieflage zu unseren Schlafproblemen f√ľhrt.

Zentnerstr. 3 (U2 Josephsplatz) | 80798 M√ľnchen | Tel. 0151/ 50 767 393 | ulrich.trebbin(at)gmx.de